en    Stadtinformation «« Pinakotheken »» TU München    h
DIE PINAKOTHEKEN IN MüNCHEN - münchen

die Pinakotheken in München

Kunst von Weltruhm - 5 Geh-Minuten vom Hotel Königswache entfernt, erreichen Sie Münchens einzigartiges Museumsviertel und Kunst-Areal!

Die Pinakothek der Moderne

Die Pinakothek der Moderne bietet schwerpunktmäßig unter dem Dach einer einzigen Institution einen epochalen Überblick über die freie und angewandte Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.
Gemälde, Skulpturen, Videoinstallationen, Fotografien, Handzeichnungen, Architekturmodelle und Designobjekte unserer Zeit können von den Besuchern in einem Museum erlebt werden, das von der Dimension mit dem Centre Pompidou in Paris oder der Tate Modern in London vergleichbar ist.

Pinakothek der Moderne

Die Alte Pinakothek

Die Alte Pinakothek wurde 1826 bis 1836 auf Veranlassung König Ludwig I von Leo von Klenze errichtet. Sie beherbergt eine der bedeutendsten und ältesten Gemäldesammlung der Welt mit europäischen Meisterwerken vom 14. bis zum ausgehenden 18. Jahrhundert.

Die neue Pinakothek

Auch die Neue Pinakothek, 1981 als moderner Museumsbau wiedereröffnet, geht auf die Sammlerleidenschaft Ludwig I. zurück. Die führenden Vertreter der Frühromantik, wie Caspar David Friedrich oder die französichen Avantgarde mit Cezanne, Manet,Corot, Coubet, hängen neben Werken von Goya, Gainsboroug, Leibl und Spitzweg.

Neue Pinakothek

Das Museum Brandhorst

Mit der Sammlung von Udo und Anette Brandhorst, in dem faszinierenden, von Sauerbruch Hutton entworfenen Bau, wird in Verbindung mit der Sammlung der Pinakothek der Moderne das facettenreiche Profil der Kunst des 20. und 21. Jh. eindrucksvoll erweitert.

Museum Brandhost
Stadtinformation «« Pinakotheken (Wed, 21 Apr 2010) »» TU München